Frost stellt Autobatterien auf harte Belastungsprobe

Wenn man es richtig macht, kann ein Auto mit zu schwacher Batterie per Starthilfekabel aus dem „Winterschlaf“ geweckt werden. Allerdings funktioniert das Verfahren heute nicht mehr bei allen Fahrzeugtypen.

Wenn man es richtig macht, kann ein Auto mit zu schwacher Batterie per Starthilfekabel aus dem „Winterschlaf“ geweckt werden. Allerdings funktioniert das Verfahren heute nicht mehr bei allen Fahrzeugtypen.

 

Mit Wintercheck böse Überraschungen vermeiden

Ursache Nummer eins für Autopannen ist nach wie vor die Batterie. So ging laut einer Statistik des ADAC im letzten Jahr jede dritte Panne auf eine defekte oder entladene Batterie zurück. „Moderne Autobatterien haben heute eine Lebenszeit von sechs bis acht Jahren. Schlapp machen sie vor allem im Winter, denn je mehr ihr Energiespeicher abkühlt, desto höher ist dessen Innenwiderstand und damit der Spannungsabfall unter Last“, erläutert Peter Groß vom bundesweit präsenten Reifen- und Autoservice-Dienstleister Vergölst. Genau deshalb streikten nach der ersten richtig kalten Nacht mit Temperaturen deutlich unter null Grad besonders viele Batterien.

Weiter lesen …